My Own Wonderland.
I hate that.

Schlechter Tag.
Wieder mal von allen Seiten zu hören bekommen,
wie toll ich wieder abgenommen hätte.
"Jetzt bist Du wieder fast die Alte!"
Leider. Oder zum Glück.
Ich weiß nicht, wie ich es sehen soll.
Ihr treibt mich echt dazu, wieder so zu sein,
wie ich war. Danke dafür.

***************************

CUT.

Es gibt kein wir.
Du und ich, das ist längst vergangen.
Und ich frage mich, warum ich ein Herz aus Stein habe.
Stein, oder Eis. Jedenfalls kalt. Eiskalt.

Dadurch, dass ich mich so wenig damit befasst habe,
verfolgst Du mich bis in den Schlaf.
Was ich tagsüber nicht verarbeiten kann,
nehme ich mit in meine Träume. Warum?
Was wolltest Du mir damit sagen, dass Du
mich heut Nacht im Traum besucht hast?
Jedes Mal klagst Du mir DEIN Leid.
Hast Du Dich einmal gefragt, wie ICH mich all
die Jahre gefühlt habe? Wie es sich angefühlt
hat neben einer Person einzuschlafen mit
dem Wissen, dass sie Dich nicht liebt?
Dass sie Dich belügt und betrügt wo es nur geht?
Du solltest da sein für mich.
Du warst nie da. Und jetzt leidest DU?
Das ist meine Genugtuung. Du hast mir genug leid getan
die ganzen Jahre, genug Leid angetan.

Du tust mir nicht leid.
Du kannst mich noch so oft im Traum besuchen,
Du kannst mir noch so oft sagen, dass es Dir
leid tut. Ich werde nie wieder Dir gehören.

Ich gehöre mir selbst.

Und danke, dass Du mich wieder hier hin getrieben hast,
denn seit du fort bist fühle ich mich leer.
Ich brauchte das Gefühl, gebraucht zu werden.
Nur deshalb habe ich all die Jahre neben dir ausgehalten.
Ich gab Dir mein Herz & meine Seele
und all die Liebe die übrig geblieben bist
galt nur Dir allein
und alles, was ich dafür verlangt habe,
war ein Stück weit von dir GEBRAUCHT zu werden,
einen Sinn im Leben, den Du mir NIEMALS gegeben hast,
aber immerhin war jemand da.
Jetzt bin ich allein, nach all der Zeit. Niemand braucht mich.
Du hast mir zu verstehen gegeben, dass ich Dir
NICHTS wert war. Benutzt. Ich wollte es doch so.
Ich hab mich Dir überlassen im Glauben,
dass so alles gut werden würde.
Doch nichts ist gut geworden.
Du hast es SCHLECHTER gemacht.

Das hab ich jetzt davon, denn NICHTS ist zurück
geblieben. Keine Tränen für Dich.
Nichtmal Tränen für mich selbst hab ich mehr übrig.
Nichtmal eine einzige..

Ich bin so froh, dass Du weg bist.
Froh, dass ich noch da bin.

Du wirst mich niemals weinen sehen.
Niemals mehr leiden sehen.
Niemals mehr sehen.
Nie.
18.11.12 23:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen





End of Story.





Gratis bloggen bei
myblog.de